Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Feiertage in Neuseeland: Weihnachten und Silvester – erst wolkenlos dann wild

Kein schöneres Weihnachtswetter hätten sich die Kiwis wünschen können. Der Himmel zeigte sich von seiner beeindruckendsten Seite, wolkenlos, tiefblau am Tage und flammend-rot in den Abendstunden. Bei BBQ unter blühenden Pohutukawa Trees fehlte wirklich nichts, um dieses Weihnachtsfest für die Neuseeländer perfekt zu machen. Allerdings waren aufgrund des heißen Sommerwetters die Strände für Kiwi-Verhältnisse fast schon überfüllt. Auch auf den Straßen sah es nicht anders aus. 1,67 Millionen Kiwis machten sich einen Tag vor Heiligabend auf den Weg, um Freunde und Familie zu besuchen oder die Weihnachtstage im Urlaub zu verbringen. Das führte zu vollen Straßen und Verkehrsstaus und für so manchen zu einen kalt gewordenen klassischen „Ham“ oder Truthahn. „Wir haben schon vorher in einer Umfrage ermittelt, dass die meisten Urlauber am Vorweihnachtstag aufbrechen werden. Fast alle hatten den guten Gedanken, gleich in den frühen Morgenstunden aufzubrechen oder spät in der Nacht. Nachdem aber alle dieselbe Idee hatten, kam es genau zu diesen Stoßzeiten zum Verkehrschaos“, berichtet Valerie Cross, Sprecherin des GPS-Anbieters TomTom.

Über die Feiertage hielt jedoch das sommerliche Wetter an und machte die Wartezeiten auf den Straßen, dann am Reiseziel angekommen, wieder wett. Für Silvester sah der Himmel jedoch gar nicht mehr blau aus, Badehose und Board mussten sicher verstaut werden, denn der Ausläufer des einst als Zyklon eingestuften Sturmes Fina traf auf weite Teile Neuseelands, verursachte Schlammrutsche und Überschwemmungen. Auch betroffen von dem wilden Wetter waren beliebte Urlaubsziele wie die Region um Nelson, die Marlborough Sounds und das Northland. Doch Kiwis erschüttert so schnell nichts, selbst im Wasser stehend feierten sie weiter – Prost Neujahr!

Goto Top