Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Einwanderung als Schlüssel zur Beendigung der Rezession

Im Zuge der steigenden Arbeitslosigkeit wird die Einwanderung in der neuseeländischen Öffentlichkeit - insbesondere auch durch die Gewerkschaften - zunehmend kritisiert. Forderungen werden lauter, die Einwanderungsbedingungen zu verschärfen. Ökonomen warnen jetzt jedoch davor, die Einwanderung nach Neuseeland einzuschränken wie dies in Australien mit einer Reduzierung der Einwanderungsquoten um 15% beschlossen worden ist.  Der britische Ökonoim Phillippe Legrain empfiehlt dagegen, die Einwanderung weiter zu fördern, um gestärkt aus der Rezession hervorzugehen. Auch Premierminister John Key scheint den lauter werdenden Forderungen nach einer Reduzierung der EInwanderungsquoten wiederstehen zu wollen. So äußerte er sich laut Voice of America dahin gehend, dass gut ausgebildete Einwanderer der Wirtschaft Neuseelands helfen könne, die Rezession zu überwinden. Die meisten Einwanderer nach Neuseeland kommen aus Großbritannien, China und Australien, gefolgt von Samoa und Indien.
Goto Top