NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Wenn die Kugeln rollen – beim „Jaffa Race“ in Dunedin

Jaffas sind eine dieser neuseeländischen Spezialitäten, die man lieben muss: mundgerechte Kugeln aus dunkler Schokolade, umhüllt mit einer Zuckerschicht, die nach Orangen schmeckt. Die Kiwis essen täglich 66.000 „Jaffas“ und zelebrieren ihre Liebe zu den Süßigkeiten sogar mit einem jährlichen Fest.

Am „Jaffa race day“ kommen tausende Zuschauer nach Dunedin, wo 75.000 Schokoladenkugeln auf der Baldwin Street nach unten kullern. Ein Meer von Orange, Gelb und Pink ergießt sich dann unter tosendem Jubel mit bis zu 100 km/h über die steilste Straße der Welt – und in die hungrigen Münder der unten wartenden Kinder (und Erwachsenen).

Dunedin ist als UNESCO-Stadt der Literatur ausgezeichnet und voll von Gebäuden im Stil des Edwardianischen und Viktorianischen Zeitalters. Hier sitzt auch Neuseelands älteste Universität. Die fünftgrößte Stadt der Welt (flächenmäßig gesehen) wurde von schottischen Einwanderern gegründet und trägt die Herkunft ihrer Gründer im Namen („Dunedin“ ist der keltische Name für „Edinburgh“).

Die Baldwin Street ist eigentlich nur eine 350 Meter lange Straße in einem beschaulichen Stadtviertel. Aber sie ist auch eine in nahezu jedem Reiseführer erwähnte Attraktion, die sich neben Dunedins eindrucksvoller Architektur und der spektakulären Otago Peninsula, wo sich Seelöwen, Albatrosse und die seltenen Gelbaugenpinguine tummeln, nicht verstecken muss.

An ihrer steilsten Stelle hat die Baldwin Street ein Gefälle von 38° und steigt im Durchschnitt auf 2,80 Meter in horizontaler Richtung einen Meter nach oben. An nahezu jedem Wochentag können die Anwohner hier schmunzeln über Touristen, die sich in den seltsamsten Positionen auf der extrem steilen Straße fotografieren lassen.

Da lag es nahe für den Schokoladenhersteller Cadbury, dessen Fabrik in Dunedin liegt, die Straße als Schauplatz für den jährlich stattfindenden „Chocolate Carnival“ zu nutzen. Die Zuschauer kaufen Lose für die einzelnen „Jaffa“-Kugeln, und wenn es die eigene Kugel als erste ins Ziel schafft, winkt ein Preis. Im Jahr 2016 drängten sich 15.000 Menschen auf der engen Straße und feierten das „steilste Straßenfest der Welt“.

Seit dem ersten Rennen im Jahr 2001 hat das Unternehmen bei diesem Wohltätigkeits-Event über 600.000 NZD gesammelt, die verschiedenen Organisationen zugute kommen.
Dunedins „Jaffa race“ findet jedes Jahr im Juli statt. Wer spontan mitmachen will, steigt einfach in den kostenlosen Shuttlebus zur Baldwin Street. Lose kosten einen Dollar, die Party ist frei!

(Jenny Menzel)

Goto Top