NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Auckland bekommt eine neue Waterfront

Ein neues Fährterminal und ein neu gestalteter öffentlicher Raum an Aucklands Waterfront sollen die größte Stadt Neuseelands komplett „transformieren”, kündigt der Stadtrat an.

Die wachsende Zahl von Besuchern, die in Auckland ankommen und viel zu oft direkt die Stadt wieder verlassen, weil sie Neuseelands Natur sehen wollen, sollen etwas geboten bekommen, das sie einige Tage hier hält. Ein ganzes Maßnahmenpaket hat das Planungskomitee des Stadtrats von Auckland dazu kürzlich verabschiedet.

Phil Goff, Aucklands Bürgermeister, sagt: „Unser transformativer Plan soll ein fußgängerfreundliches Stadtzentrum erschaffen, die Waterfront an die Einwohner von Auckland zurückgeben und die Bedürfnisse der zunehmenden Zahl von Menschen erfüllen, die unsere Stadt besuchen, hier leben und arbeiten.”

Die Pläne sehen ebenfalls eine Integration des öffentlichen Nahverkehrsprogramms vor, das als essenziell für ein erfolgreiches weiteres Wachstum der Stadt gilt. Geplant ist eine Öffnung des unteren Bereichs von Queen Street und Quay Street, um mehr öffentlichen Raum zu gewinnen. Dank einer neuen Haltestelle in der Quay Street East und der schrittweisen Erweiterung des Victoria Street Linear Parkplatzes werden Busse nicht mehr mit den zahlreichen Fußgängern in der Innenstadt ins Gehege kommen.

Auch das Fährterminal muss dringend an den wachsenden Fährverkehr angepasst werden. An der Captain Cook Wharf sollen in Zukunft auch Kreuzfahrtschiffe anlegen können.

Der Plan ist ambitioniert und es ist wenig Zeit für die Umsetzung; andere Projekte wie der Ausbau des Nahverkehrs, der Wohnungsbau und die Wiederbelebung kleinerer Ortszentren innerhalb des Stadtgebiets verlangen in naher Zukunft ebenfalls große Investitionen.

Ein wichtiger Anreiz für eine schnelle Entwicklung ist der für 2021 angekündigte America’s Cup. Dafür ist nicht nur eine passende Location an der Waterfront nötig, das internationale Segel-Großereignis soll auch einen bleibenden Effekt für Aucklands Stadtbild haben.

Das Stadtzentrum sorgt für 20 Prozent von Aucklands Bruttosozialprodukt. Hier leben mehr als 40.000 Menschen, tagsüber passieren mehrere hunderttausend Pendler, Touristen, Arbeiter und Studenten. Wenn man die Menschen auch für Zwecke der Erholung und Freizeit hierherlocken kann, wird das wirtschaftliche Potenzial vervielfacht und Auckland bekäme endlich ein Stadtzentrum, das seinen Namen verdient.

Die vorgestellten Maßnahmen sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Auckland Transport, dem Stadtrat von Auckland, Auckland Tourism und weiteren Institutionen. Der nächste Schritt ist die Verabschiedung des 10-Jahres-Budgets Anfang 2018; schon im Juni 2018 kann dann mit der Umsetzung begonnen werden.

(Jenny Menzel)

Goto Top