Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Erste Überquerung der Tasman Sea im Kajak geglückt

Kajakfahrer Scott Donaldson hat es geschafft: Als erster Solo-Kajaker hat er die Tasman Sea zwischen Neuseeland und Australien überquert. Am 2. Juli 2018 erreichte er das neuseeländische Festland in New Plymouth, zwei Monate nachdem er Australiens Küste in New South Wales in Coffs Harbour verlassen hatte.

Hunderte Fans, Freunde und Bewunderer trotzten den eisigen Temperaturen im winterlichen Taranaki, um die Ankunft des ausgewanderten Neuseeländers am Ngamotu Beach in New Plymouth zu begrüßen.

Im Dunkeln, um etwa 20:45 Uhr, lief das Kajak von Scott Donaldson auf Sand. Der erschöpfte Extremsportler wurde mit lautem Jubel und Applaus empfangen, während ihm Freunde aus seinem Kajak halfen und er seine Frau Sarah umarmte.

Bei seiner winterlichen Überquerung der 2000 km breiten Meeresstraße musste der 47-jährige Donaldson mit heftigen Stürmen und hohen Wellen kämpfen, er begegnete unterwegs sogar Haien.

Sogar Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern gratulierte Donaldson und drückte ihm via Twitter ihren Respekt aus.

Donaldson hatte seinen Rekordversuch zuvor bereits einmal vergeblich angetreten: Im Jahr 2014 musste er die Überquerung der Tasman Sea nach fast drei Monaten auf dem Meer abbrechen. Nur noch 80 km trennten ihn damals von der neuseeländischen Küste, als er einen Rettungsnotruf absetzte. Das Kajak dieses ersten Versuch wurde mehr als einen Monat später an einem Strand in New Plymouth angespült.

Donaldson ist zwar der erste Kajakfahrer, aber bei weitem nicht der erste Mensch überhaupt, der aus eigener Kraft den Meeresstreifen zwischen Australien und Neuseeland überquert – den beide Nationen liebevoll „the ditch“ nennen.

Schon 1928 versuchten die Neuseeländer John Moncrieff und George Hood, mit dem Flugzeug von Sydney aus über „den Graben“ zu fliegen; ihr Propellerflugzeug wurde nie gefunden, nachdem sie zwölf Stunden nach dem Start über Funk einen Notruf gesendet hatten. Später im selben Jahr gelang dem Australier Charles Kingsford Smith dieser Rekord.

Der erste Mensch, der sich allein in einem Boot an die Überfahrt von Neuseeland nach Australien wagte, war Colin Quincey im Jahr 1977. Er brauchte dafür 63 Tage. Sein Sohn Shaun bestätigte diesen Rekordversuch 33 Jahre später, als er ebenfalls erfolgreich in der Gegenrichtung über den Graben ruderte.

Nur drei Jahre zuvor war es Justin Jones und James Castrission zum ersten Mal gelungen, in einem extra gebauten Doppelkajak die Tasman Sea zu überwinden; auch sie brauchten genau zwei Monate. Dass dieses Unterfangen nicht einfach ist, zeigt das Verschwinden von Andrew McAuley, der sich im Jahr 2007 allein im Kajak an die Überquerung machte. Nach einem Monat wurde sein mit Wasser vollgelaufenes Kajak etwa 50 km vor dem Milford Sound entdeckt, wo der Abenteuersportler ankommen wollte. Seine Leiche wurde nie gefunden.

(Jenny Menzel)

Goto Top