Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Welterbe-Status für Aucklands Vulkanhügel?

Sie sind vielleicht nicht ganz so beeindruckend wie Machu Picchu in Peru oder Australiens Great Barrier Reef, aber die 40 vulkanischen Hügel, auf denen Auckland steht, könnten bald denselben geschützten UNESCO-Status erhalten wie andere berühmte Ikonen der Welt.

Im Jahr 2014 wurden die Hügel der Stadt nach einer Neuverhandlung des Vertrags von Waitangi an die 13 Maori-Stämme und -Familien zurückgegeben, deren Vorfahren in der Region gelebt haben. Der letzte Berg, Maungauika (North Head), wurde erst Anfang 2018 durch den Stadtrat offiziell zu dieser Liste hinzugefügt.

Wenn die Regierung von Neuseeland die Übergabe beendet hat, werden alle 14 Vulkanhügel in Auckland unter einer gemeinsamen Verwaltung stehen. Dies erlaubt es dem Stadtrat, eine neue, überzeugende Bewerbung um den Welterbe-Status bei der UNESCO vorzulegen. Dort wurde das Auckland Volcanic Field bereits 2007 erfolglos vom DOC auf die Vorschlagsliste gesetzt.

Chris Darby vom Auckland Council ist optimistisch: „Dies wäre die einzige Welterbe-Stätte Neuseelands, die innerhalb einer Stadt liegt, und damit auch weltweit ziemlich einzigartig. unser vulkanisches Feld ist etwas ganz Besonderes.“

Am 27. Juni 2018 stimmte der Stadtrat von Auckland einstimmig dafür, die Verantwortung für Maungauika abzugeben, womit die Verwaltung des Berges vom Department of Conservation an die Tupuna Maunga Authority überging. Damit hat sich auch endlich die hitzige Debatte darüber erledigt, wie viel Geld das DOC für die mangelhafte Erhaltung des Hügels investieren müsse, der doch unter städtischer Aufsicht stand.

Nach dreijährigen Verhandlungen einigten sich Stadtrat und DOC nach einer Intervention der Umweltministerin Eugenie Sage auf eine Summe von 800 000 NZD. Damit sind beide Seiten zufrieden.

Sollte Auckland mit seiner Bewerbung um den UNESCO-Welterbe-Status Erfolg haben, wäre dies die vierte solcherart geschützte Stätte in Neuseeland: Der Tongariro National Park, die Region Te Waipounamu auf der Südinsel, auf deren Gebiet gleich vier Nationalparks und Neuseelands höchster Berg Mt Cook/Aoraki liegen, und seit 1998 die Subantarktischen Inseln sind bereits Träger der Auszeichnung.

(Jenny Menzel)

Goto Top