Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Haka lernen im Park

Wer schon einmal den Hünen der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft “All Blacks” zugesehen hat, wie sie vor einem Spiel den traditionellen Haka aufführen, der vergisst das Gänsehaut-Gefühl nicht. Im berühmten “Eden Park”, Aucklands Sportstadion, wird diese Erfahrung nun für jeden Sportfan zugänglich: Hier kann man den Haka nun selbst erlernen.

“Haka on the Park” heißt die neue Aktivität, bei der jeder und jede das Ritual der Maori mittanzen und -singen kann. Daneben gewinnt man einen seltenen Einblick hinter die Kulissen von Neuseelands berühmtester Sportstätte.

Der Haka der “All Blacks” hat eine lange und stolze Geschichte. Er ist eines der weltweit gefürchtetsten und meistrespektierten Rituale vor einem sportlichen Wettkampf. Seine traditionellere Version “Ka mate, Ka mate” wurde erstmals im Jahr 1888 vor einem internationalen Rugby-Spiel vom New Zealand Native Team aufgeführt. Heute hat sich der Haka weiterentwickelt; die Mannschaft (die aus Maori und Sportlern anderer Ethnien besteht) führt nun den speziell für sie komponierten „Kapa o Pango“ auf.

Für die mentale und auch physische Vorbereitung auf ihre Wettkämpfe spielt der Haka der „All Blacks“ eine bedeutende Rolle. Dies erleben Besucher nun, wenn sie von einem Maori-Krieger hinter die Kulissen des Stadions geführt werden. Voller Ehrfurcht betreten die meisten den grünen Rasen in der Mitte, wo sie so oft den Haka gesehen haben.

Die Ehre, nun in die Fußstapfen weltberühmter Sportler zu treten und auf demselben Spielfeld zu stehen wie die neuseeländischen Nationalstars, ist nicht nur für Neuseeländer gewaltig. Viele Touristen sind ebenso begeistert von dieser ungewöhnlichen Erfahrung.

Die “Haka on the Park”-Tour führt Besucher durch die Umkleidekabinen des Teams und auf das historische Nr. 1-Spielfeld. Der Maori zeigt ihnen die über 100-jährige Geschichte des Stadions. Danach geht es richtig los: Unter fachkundiger Anleitung kanalisieren die Gäste die Kraft oder das “mana” des Haka aus sich heraus und erleben die Wucht einer gemeinsamen Performance genauso intensiv wie an einem Spieltag im Eden Park. Als Abschluss des Nachmittags gibt es ein kleines Picknick und die Gäste können sich gemeinsam mit traditionell gekleideten Maori-Kriegern fotografieren.

Das authentische kulturelle Erlebnis wurde in Zusammenarbeit mit der Performance-Gruppe Te Wehi Haka entwickelt, die von Tapeta und Annette Wehi geleitet wird und zu Neuseelands Top-„Kapa Haka“-Teams zählt.

Eden Park, nur drei Kilometer vom Stadtzentrum Aucklands entfernt, ist Neuseelands berühmteste Sportstätte. Das Stadion atmet Sportgeschichte und wird von Fans aus aller Welt besucht. Die “Haka on the Park”-Tour wird zunächst als Versuch während des Sommers alle zwei Wochen angeboten. Da die Touren sehr beliebt sind, werden sie höchstwahrscheinlich bald dauerhaft zur Verfügung stehen.

(Jenny Menzel)

Goto Top