Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

News

Wellington: Kunst im Hotel

In Wellington, Neuseelands "heimlicher" Hauptstadt der Kunst und Kultur, macht die Kunst auch nicht vor den Hotels Halt.

So hat Chris Parkin, der Besitzer des Museum Hotels (http://www.museumhotel.co.nz), das gegenüber dem Te Papa-Museum liegt, die Räume seines Hotels bis hin zu den Badezimmern mit Kunstgegenständen, Bildern und Skulpturen ausgestattet.

Der Großteil der Kunstwerke sei neuseeländischer Herkunft, so Parkin, der die Kunstwerke nur aus einem Grund kauft: "Weil sie mir gefallen!"

Mehr zum Hotel und seiner Kunst unter:
http://www.stuff.co.nz/travel/new-zealand/2662797/An-arty-hotel-in-creative-Wellington

Handy am Steuer bald auch in Neuseeland verboten?

Nach einem Bericht der Dominion Post könnte es ab Oktober auch in Neuseeland verboten sein, mit dem Handy während einer Autofahrt zu telefonieren. Noch in dieser Woche sollen nach Aussagen des Transportministers Steven Joyce letzte Konsultationen zu dem geplanten Verbot erfolgen. Telefonieren über Freisprechanlagen soll jedoch erlaubt bleiben. Bereits die Vorgängerregierung hat das Handyverbot während der Fahrt in die Wege geleitet. Untersuchungen haben ergeben, dass das Risiko, in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden, während der Handynutzung am Steuer um das Neunfache steigt.

Unwetter auf der Nordinsel

Nach schweren Unwettern gibt es mehrere lokale Meldungen von der Nordinsel des Landes:
  1. Im Northland zwischen Riverside (bei Whangarei) und Twin Bridge (südlich von Kaihohe) gibt es immer wieder Stromausfälle.

  2. In Whangarei selbst meldet die Polizei mehrere umgestürzte Bäume.

  3. In Gisborne warnt die Polizei vor überfluteten Straßen, es müssten jedoch keine Straßen komplett gesperrt werden.

Auf beiden Inseln werden in den nächsten Tagen weiterhin starke Regenfälle erwartet. Die einzige Stadt, die einzige Region die zur Zeit von Gewittern verschont wird, ist Napier und das nahe Umland.

Kaikoura macht Front gegen McDonald's

Kaikoura, eine Kleinstadt an der Ostküste der Südinsel, kämpft gegen die weltweit größte Fast-Food-Kette. Obwohl McDonald’s bereits ein Grundstück in der Stadt erworben habe, wollen die  Bewohner die „goldenen Bögen“ des Logos nicht in ihrer Stadt haben, berichtet der Fernsehsender tvnz.

In Kaikoura, das wegen der Möglichkeit Pottwale aus der Nähe zu beobachten, bei Touristen besonders beliebt ist, gibt es bereits zahlreiche Take-aways und Restaurants der Einheimischen. Die Betreiber fürchten nun Konkurrenz und Preisdruck durch die amerikanische Fast Food-Kette. Obwohl in nächster Zeit dort noch keine Filiale gebaut werden soll, haben bereits jetzt 500 Menschen eine Petition gegen den Fast Food-Riesen unterschrieben. Der nächstgelegene McDonald’s liegt zwei Autostunden von Kaikoura entfernt, so der Fernsehsender

Tornado über Opunake

In der Nacht zu Mittwoch wurde die Kleinstadt Opunake südlich von Taranaki auf der Nordinsel von einem Tornado heimgesucht. Mehrere Strommasten wurden dadurch zu Fall gebracht und beeinträchtigten die Stromversorgung der knapp 1.500 Einwohner.

Eine Anwohnerin berichtete gegenüber der Taranaki Daily News von lediglich zehn, dafür sehr beängstigenden, Sekunden und lauten, tosenden Geräuschen. Die Feuerwehr berichtete, zwei Stunden mit groben Aufräumarbeiten beschäftigt gewesen zu sein. Verletzt wurde niemand.

In derselben Nacht zog die Gewitterfront auch über Christchurch über Lower Hutt (bei Wellington) bis in den Norden nach Auckland.

Weniger Urlauber im Juni

Vor allem durch weniger Touristen aus den asiatischen Ländern ist die Anzahl der ausländischen Urlauber in Neuseeland auf Monatsbasis um 5,1% auf 135.162 Personen im Juni zurückgegangen. Besonders deutlich waren die Rückgänge aus Japan (-66,7% im Vergleich zum Vorjahresmonat), China (-49,4%) und Korea (-48,5%). Wie schon in den Vormonaten wurde der Rückgang vor allem durch die im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,2% gestiegenen Urlauberzahlen aus Australien begrenzt.

Weiterlesen: Weniger Urlauber im Juni

Touristische Attraktionen: Award für die "Besten der Besten"

Die neuseeländische Mediaagentur Word of Mouth Media NZ hat heute die "Best of the Best Travel Awards" für touristische Attraktionen in Neuseeland vergeben.

Ob Whitebait Pizza in Hokitika (Best Pizza Award), eine Übernachtung in den Kauri Cliffs (Best Luxury Lodge Award) oder ein leckerer Kaffee im Procope in Christchurch (Best Café Award): Mit dem Award werden unterschiedlichste touristische Attraktionen ausgezeichnet.

Die diesjährigen Preisträger sehen Sie hier:
http://www.voxy.co.nz/lifestyle/nz-best-best-travel-award-winners-announced/5/18796

Tour de France: Neuseeländischer Fahrer mit Luftgewehr beschossen

Die dreizehnte Tour de France Etappe wurde durch einen Zwischenfall überschattet: Der neuseeländische Rad-Profi Julian Dean und der Spanier Oscar Freire wurden mit einem Luftgewehr beschossen. Dean sei an einem Anstieg angeschossen worden und habe eine kleine Verletzung am Finger, teilte sein Team-Sprecher mit. Der neuseeländische Straßenmeister von 2008 und Ex-Teammitglied von Radsportlegende Lance Armstrong ist mit dem Schrecken davon gekommen und kann die Tour fortsetzen.

Goto Top