Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

News

Air New Zealand: Erhebliche Treibstoff-Einsparungen durch Biotreibstoff

Der Einsatz von Biobrennstoffen kann während eines zwölfstündigen Langstreckenfluges rund 1,4 Tonnen Treibstoff sparen. Dieses Ergebnis brachte der Air New Zealand Boeing 747-400 Testflug Ende Dezember letzten Jahres. Bei diesem war das Flugzeug mit einer  Mischung betankt, die zu jeweils 50 Prozent aus Öl von nachhaltig kultivierten Jatropha-Pflanzen der zweiten Generation und herkömmlichem Jet A1-Treibstoff bestand.

David Morgan, Air New Zealand General Manager Airline Operations und Chefpilot, legte das Resultat der wissenschaftlichen Auswertungen des Biotreibstoff-Testfluges der Airline vom 30. Dezember 2008 auf einer Konferenz für umweltverträglicheres Fliegen in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. vor. Der Flug mit dem bislang höchsten Anteil an Biotreibstoff im Tank war eine gemeinsame Initiative von Air New Zealand mit dem Flugzeug-Hersteller Boeing, dem Triebwerk-Produzenten Rolls-Royce und Honeywell UOP mit dem Ziel der Erforschung und Entwicklung umweltfreundlicherer Treibstoffe.

Weiterlesen: Air New Zealand: Erhebliche Treibstoff-Einsparungen durch Biotreibstoff

Zehn Jahre 100% Pure New Zealand

Die äußerst erfolgreiche Marketingkampagne 100% Pure New Zealand  feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Die zum Jahrtausendwechsel konzipierte Kampagne ist damit die langfristigste Tourismuskampagne Neuseelands und eine der am längsten laufenden globalen Kampagnen weltweit.

In den vergangenen zehn Jahren hat 100% Pure New Zealand beispielsweise auch geholfen, in Großbritannien den Titel "Coolest Country" sowie "Bestes Übersee-Ziel" in vier verschiedenen Jahren zu gewinnen. Der CEO von Tourism New Zealand, George Hickton, äußerte sich dahin gehend, dass trotz des 11. September, trotz SARS, Klimadebatte und der aktuellen Wirtschaftskrise die 100% Pure New Zealand-Aussage weiterhin passend und relevant für Neuseeland ist.

Weiterlesen: Zehn Jahre 100% Pure New Zealand

Heli Hikes in der Region Queenstown

Pure Adventure Queenstown bietet ab sofort eine Reihe einzigartiger Helikopter-Ausflüge im Hinterland der Southern Lakes Region. Angeboten werden Halbtages-, Tages- und Mehrtages-Ausflüge.

Alle Ausflüge beinhalten einen Helikopterflug, Wanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden oder auch Allradtouren als Alternative zu den Wanderungen.

Die Preise beginnen bei 290 NZ$ für den Lake Heli Walk (Neunminütiger Flug über ehemaliges Goldminengelände, Landung neben einem Bergsee und eine einfache zweistündige Wanderung rund um den See) bis hin zu 9.890 NZ$ für ein Fünftages-Premium-Paket.

Mehr dazu unter: http://www.pureadventurequeenstown.com/

Maori Gruppe ‚Waka Toa’ im Oktober in Österreich

‚Waka Toa’ (www.wakatoa.com), die professionelle Maori-Gruppe aus Gisborne, wird im Oktober auf Einladung von COCO Weltweit Reisen (http://www.coco-tours.at/) in Kooperation mit Tourism New Zealand und Air New Zealand in Österreich auftreten. Ihre viel gelobte Performance wird gemeinsam mit der eindrucksvollen Live-Reportage des Reisefotografen und –journalisten Oliver Bolch (www.oliver-bolch.at) zu einem Neuseeland-Abend der Extraklasse beitragen.

Termine: 21. Oktober Innsbruck, 22. Oktober Graz, 23. Oktober Wien.

Umfrage: Neuseeland Traumziel für britische Auswanderer

Briten, die nach Neuseeland ausgewandert sind, sind nach einer aktuellen Umfrage der britischen Bank NatWest besonders zufrieden mit ihrem neuen Leben. In der Untersuchung wurden 2.000 Briten, die in zwölf verschiedene Länder ausgewandert sind, hinsichtlich ihre Zufriedenheit mit dem neuen Leben befragt. Im Ranking der zwölf untersuchten Länder liegt Neuseeland auf Platz 1 vor Kanada, Australien, Frankreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Es folgen Portugal, Spanien, Südafrika, die USA und China. Trotz des hohen Lebensstandards folgen Singapur und Honkong auf den letzten Plätzen.

Weiterlesen: Umfrage: Neuseeland Traumziel für britische Auswanderer

Nelson zu einer der reizvollsten Kleinstädte weltweit gewählt

Die neuseeländische Kleinstadt Nelson ist von den Nutzern der Website Tripadvisor.com bei der Wahl der reizvollsten Kleinstadt der Welt auf Platz drei gewählt worden.

Dabei ist Nelson die einzige Stadt Neuseelands, die unter den Top Ten der Bewertung auftaucht.

Auf dem ersten Platz landete Stratford-upon-Avon in England, gefolgt von San Pedro de Atacama in Chile auf dem zweiten Platz.

Der Geschäftsführer von Nelson Tasman Tourism, Paul Davis, zeigte sich sehr glücklich über die Bewertung und bezeichnete die Auszeichnung als unbezahlbare Publicity für die Stadt.

Weiterlesen: Nelson zu einer der reizvollsten Kleinstädte weltweit gewählt

Auckland Museum stellt Hillary's Mt. Everest-Axt aus

Zum einjährigen Todestag von Sir Edmund Hillary wird das Auckland War Memorial Museum  (http://www.aucklandmuseum.com) erstmals die Axt ausstellen, die Hillary bei seiner Erstbesteigung des Mount Everest benutzt hat.

Hillary's Axt ist ein einzigartiges Ausstellungsstück, das die Beharrlichkeit und den Erfolg der Neuseeländersymbolisieren soll. Die Axt wurde von Frau bereits Anfang 2008 dem Museum zur Verfügung gestellt.

Im Umfeld der Axt werden Fotos und Filmmaterial über die Erstbesteigung des Mount Everest durch Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay ausgestellt. Die Axt wird bis August als Sonderausstellung im Auckland Museum gezeigt. Anschießend  wird sie als dauerhaftes Ausstellungsstück in das Museum integriert.

Weinexport aus Neuseeland mit starkem Wachstum

Nach Aussagen der New Zealand Winegrowers sind die Weinexporte im Jahr 2008 / 2009 bis Anfang Juni um 28% gewachsen. Die Ernte in 2009 lag wie im Vorjahr bei etwa 285.000 Tonnen und damit 10.000 Tonnen über den Schätzungen. Philip Gregan, CEO von New Zealand Winegrowers, äußerte sich dahin gehend, dass durch das hervorragende Wetter im März und April die Trauben bei optimaler Reife geerntet werden konnten, sodass die Qualität des Jahrganges hoch sein werde. Für den starken Anstieg des Exportes sei insbesondere die Rekordernte des Jahres 2008 verantwortlich. Allerdings seien durch die Wirtschaftskrise und die Marktbedingungen die Preise unter Druck, sodass die Umsätze dem Mengenwachstum nicht entsprechend folgen konnten.
Goto Top