NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

News

Preisgekrönt: die schönste Toilette Neuseelands

Seit 1967 sorgt sich der neuseeländische Verein „Keep New Zealand Beautiful“ um die Sauberhaltung und Verschönerung Neuseelands. Erfolgreich, möchte man meinen, schaut man sich die schiere Zahl an jährlich gepflanzten Bäumen, gereinigten Stränden und aufgestellten Aschenbechern an.

Jeder Neuseeländer sollte sich bemühen, seine Heimat so sauber und hübsch wie möglich zu erhalten, meint der Verein. Und prämiert die besten Bemühungen daher jedes Jahr mit einer Reihe von Preisen – für die sauberste Straße, den hübschesten Vorort, die innovativste Verpackung… und eben für die schönste Toilette.

Weiterlesen: Preisgekrönt: die schönste Toilette Neuseelands

Neue Labour-Regierung in Neuseeland: Ausblick auf Immigrationsfragen

In Neuseeland gab es einen Regierungswechsel. Anstelle der National Party unter Bill English ist nun Jacinda Ardern von der Labour Party Premierministerin. Ihr Sieg in Koalition mit der populistischen NZ First unter Winston Peters und den Grünen stellte die große Frage, wie sich dieser Wechsel auf die Immigrationspolitik Neuseelands auswirken wird.

Jetzt gibt es erste Details. Gemeinsam mit den Grünen werden NZ First und die Labour Party die nächste Legislaturperiode bis 2020 in Neuseeland regieren. Lange Verhandlungen gingen der Entscheidung Peters‘ voraus, in Koalition mit Labour zu gehen, wie bereits unter Premierministerin Helen Clark von 2005 bis 2008. Winston Peters von NZ First ist nun stellvertretender Premier und bekam das Amt des Außenministers.

„Unsere neue Regierung wird eine ‚government of action’ sein“, versprach die neue Premierministerin Jacinda Ardern in ihrer ersten Regierungsansprache. Gemeinsam stehen bei den drei regierenden Parteien wichtige Punkte auf der Agenda – regionale Wirtschaftsentwicklung und Jobinitiierung.

Weiterlesen: Neue Labour-Regierung in Neuseeland: Ausblick auf Immigrationsfragen

Neuseeland: Bild- und Filmshow mit Sven Herrmann

Am Samstag, den 18.11.2017 wartet auf alle Gießener mit Fernweh ein ganz besonderes Erlebnis: In einer bildgewaltigen Live-Reportage über Neuseeland präsentiert der 360° Neuseeland-Autor und prämierte Fotograf Sven Herrmann seinen Zuschauern im Bürgerhaus Gießen-Rödgen das „Land der langen weißen Wolke“.

Mit dem Kajak, in Wanderstiefeln und per Helikopter hat Sven Herrmann traumhafte Aufnahmen von tropischen Farnwäldern, blauen Gletschern, hitzebrodelnden Geysiren im heiligen Land der Maori und natürlich von traumhaften Stränden mit einmaligem Neuseeland-Feeling gemacht.

In Film und Bild erleben die Zuschauer alle Highlights des Landes und bekommen dazu noch eine ganze Reihe von Geheimtipps. Damit eignet sich der Abend ideal zur Reisevorbereitung oder zum Schwelgen in Urlaubserinnerungen. Ein unvergessliches Erlebnis, um das Fernweh zu entfachen!

Tickets kosten 14 €, ermäßigt 12 €

Adresse: Bürgerhaus Gießen-Rödgen, Bürgerstraße 1, 35394 Gießen

Evolution des Kiwi: Wird der Nationalvogel Neuseelands blind?

160 Exemplare des seltenen Okarito Brown Kiwi (auf Maori: Rowi) haben die Wissenschaftler um Alan Tennyson vom Te Papa Tongarewa Museum in Wellington untersucht. Von der vom Aussterben bedrohten Kiwi-Art gibt es inzwischen nur noch etwa 400 Tiere. Ihr Lebensraum ist beschränkt auf eine kleine Region an der Westcoast und einige Inseln vor der Küste der Südinsel, wo sie geschützt vor Raubtieren sind.

Die Untersuchungsobjekte wurden im Jahr 2013 mit Satellitensendern versehen und seitdem genau in ihrem Verhalten beobachtet. Bei der Auswertung der Ergebnisse machten die Biologen eine interessante Entdeckung.

Weiterlesen: Evolution des Kiwi: Wird der Nationalvogel Neuseelands blind?

That Wanaka Tree: Neuseelands bekanntester Baum

Eine einsame Weide, aus einem unbehauenen Zaunpfahl gewachsen, ist in den letzten Jahren zum berühmtesten Baum Neuseelands geworden – und zu einem Social-Media-Star. Vor dem Hintergrund des weiten, glitzernden Sees und der schneebedeckten Bergkette der Mount Aspiring Range gibt er ein wirklich schönes Fotomotiv ab – obwohl er nicht einmal zu Neuseelands einheimischen Pflanzenarten gehört.

Der krumme Baum, dessen Wurzeln im flachen Wasser des Lake Wanaka sitzen, soll mindestens 80 Jahre alt sein. Unter dem Hashtag #thatwanakatree zieht er seit spätestens 2015 Fotografen aus der ganzen Welt an, die hier den perfekten Schnappschuss machen wollen.

Damals nahmen mehr als 100 Instagrammer an einem „Instameet“ in Wanaka teil, um den Baum zu fotografieren. Die Schnappschüsse von international bekannten Instagrammern rückten die einsame Weide ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Weiterlesen: That Wanaka Tree: Neuseelands bekanntester Baum

SH 1 zwischen Christchurch und Picton wieder offen

Am Freitag, den 15. Dezember 2017 soll es endlich geschafft sein: Die NZ Transport Agency bestätigte ihr Vorhaben, an diesem Datum den State Highway 1 (SH1) nördlich von Kaikoura wieder für den Personenverkehr zu öffnen. Damit ist die Verkehrsverbindung an der Küste zwischen Picton und Christchurch wieder regulär offen.

Die Wiedereröffnung des Highways wird Reisenden wie früher die Wahl geben, wie sie den nordöstlichen Teil der Südinsel durchqueren wollen: entweder direkt an der Ostküste entlang oder auf der alternativen Route über die State Highways 63, 6, 65 und 7 über den Lewis Pass durch das gebirgige Inland.

Auch nachdem die Straße wieder offen ist, wird es immer noch mehrere Baustellen auf der Strecke geben. Reisende müssen geschotterte Passagen, einspurige Etappen und Verkehrskontrollen mit Stop and Go durchqueren. Über Nacht wird die Route an einigen Stellen aus Sicherheitsgründen noch für mehrere Monate weiterhin gesperrt sein. Auch einige geplante Sperrungen werden zwischenzeitlich notwendig sein, um Bauarbeiten an der Straße ausführen zu können.

Weiterlesen: SH 1 zwischen Christchurch und Picton wieder offen

Neuseelands TranzAlpine-Zuglinie feiert 30. Geburtstag

Eine von Neuseelands beliebtesten Touristenattraktionen feiert im November ihr 30. Jubiläum: Die berühmte „TranzAlpine“-Strecke gilt als eine der 16 schönsten Zugreisen der Welt.

Der „TranzAlpine“ ist eine von drei touristischen Zugverbindungen in Neuseeland, die das Unternehmen KiwiRail anbietet. Die Route von Christchurch nach Greymouth führt von Osten nach Westen einmal quer über die Südinsel. Auf der Fahrt von Küste zu Küste durchquert die Bahntrasse einige der eindrucksvollsten Landschaften, die Neuseeland zu bieten hat.

Der „TranzAlpine“, eine der „Great Journeys of New Zealand“, ist eine der landesweit beliebtesten Attraktionen bei Reisenden und Einheimischen geworden, erklärt KiwiRail-Chef Peter Reidy. „Die Idee für den ,TranzAlpine‘ entstand vor mehr als 30 Jahren, als wir bemerkten, wie sehr die Passagiere auf der Strecke von Christchurch nach Greymouth die Szenerie unterwegs genossen.”

Weiterlesen: Neuseelands TranzAlpine-Zuglinie feiert 30. Geburtstag

Was wird aus Christchurchs Red Zone?

Von Amphitheater bis Zorbing wurden mehr als 5.000 Vorschläge eingereicht, wie die vom Erdbeben 2011 zerstörte Innenstadt von Christchurch wiederbelebt und in Zukunft genutzt werden könnte.

Regenerate Christchurch, der Nachfolger der Erdbeben-Krisenverwaltung CERA, hat zehn mögliche Ideen für das Gebiet zusammengestellt, das als „Otakaro Avon River Corridor Regeneration Area“ bezeichnet wird. Nun bittet die Organisation um Rückmeldungen der Bevölkerung, bevor eine endgültige Auswahl finanzierbarer Vorschläge vorgestellt wird.

Das erklärte Ziel von Regenerate Christchurch: Wie kann das Gebiet im Herzen der Stadt gestaltet werden, um für Christchurch die bestmögliche Wirkung zu erreichen?

Weiterlesen: Was wird aus Christchurchs Red Zone?

Goto Top