Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

News

Holiday-Park-Urlauber geben mehr als 600 Millionen NZ$ aus

Neuseeland-Urlauber, die ihren Urlaub in Holiday Parks verbringen, geben pro Jahr mindestens 623 Millionen NZ$ aus. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung  der Holiday Accommodation Parks Association of New Zealand (HAPNZ). Etwa 55% der Ausgaben (ca. 340 Millionen NZ$) werden durch neuseeländische Urlauber ausgegeben, weitere 283 Millionen NZ$ entfallen auf ausländische Urlauber. Von den Gesamtausgaben entfallen nur 18% auf die reinen Unterbringungskosten. Die restlichen Ausgaben verteilen sich auf Freizeitaktivitäten sowie auf Einkäufe, Verpflegung, Restaurant und Cafébesuche.
Eine Beschreibung von Holiday-Parks ist abrufbar unter: http://www.newzealand.com/travel/de/accommodation/accommodation-options/holiday-parks.cfm

Neuseeländische Wirtschaft im Abschwung

In den letzten drei Monaten des Jahres 2008 war der Rückgang der neuseeländischen Wirtschaftsleistung so deutlich spürbar wie seit 17 Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt ging um 0,9% zurück, insbesondere im Bereich der industriellen  Produktion. Auf Jahresbasis fiel der Rückgang mit 1,9% noch deutlicher aus. Nur im Bereich der Landwirtschaft war noch ein leichtes Wachstum spürbar. Für 2009 rechnet der Internationale Währungsfonds mit einem Rückgang der neuseeländischen Wirtschaftsleistung um weitere 2%. Neuseeland befindet sich damit seit dem letzten Jahr erstmals seit 1998 wieder in einer Rezession.

UN: Neuseeland soll Hilfe für pazifische Inselstaaten erhöhen

Salil Shetty, ein hoher UN-Diplomat, forderte die neuseeländische Regierung auf einer Tagung in Wellington auf, die Hilfe für die pazifischen Inselstaaten im Rahmen der Wirtschaftskrise deutlich zu erhöhen. Die Zusage von Neuseeland der Unterstützung in Höhe von 0,35% des Bruttoszialprodukts müsste aus Shetty's Sicht erhöht werden.

Weiterlesen: UN: Neuseeland soll Hilfe für pazifische Inselstaaten erhöhen

Clark für hohen UN-Posten vorgesehen

Die ehemalige neuseeländische Ministerpräsidentin (1999 bis 2008) Helen Clark soll zukünftig das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (U.N. Development Program, UNDP) vorgeschlagen worden. Helen Clark würde Kemal Dervis, einem früheren türkischen Minister, folgen, der die Organisation von August 2005 bis Februar 2009 geleitet hat. Die Nominierung muss noch durch die Generalversammlung bestätigt werden. Zur Bedeutung und zu den Aufgaben der UNDP siehe folgenden Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Entwicklungsprogramm_der_Vereinten_Nationen

Motorrad von Burt Munro bleibt nach Auktion in Neuseeland

Bei einer Auktion klassischer Motorräder wurde ein Motorrad des legendären Burt Munro, das er 1936 mit seinem Freund Duncan Meikle erbaut hat, zum Preis von 71.000 NZ$ verkauft. Der Preis lag weit über der ursprünglichen Schätzungen von 35.000 NZ$.

Großer Applaus kam auf, als feststand, dass ein neuseeländischer Sammler den Zuschlag erhalten hatte und das Motorrad damit in Neuseeland bleibt.

Weiterlesen: Motorrad von Burt Munro bleibt nach Auktion in Neuseeland

Goto Top