Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

News

Clark für hohen UN-Posten vorgesehen

Die ehemalige neuseeländische Ministerpräsidentin (1999 bis 2008) Helen Clark soll zukünftig das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (U.N. Development Program, UNDP) vorgeschlagen worden. Helen Clark würde Kemal Dervis, einem früheren türkischen Minister, folgen, der die Organisation von August 2005 bis Februar 2009 geleitet hat. Die Nominierung muss noch durch die Generalversammlung bestätigt werden. Zur Bedeutung und zu den Aufgaben der UNDP siehe folgenden Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Entwicklungsprogramm_der_Vereinten_Nationen

UN: Neuseeland soll Hilfe für pazifische Inselstaaten erhöhen

Salil Shetty, ein hoher UN-Diplomat, forderte die neuseeländische Regierung auf einer Tagung in Wellington auf, die Hilfe für die pazifischen Inselstaaten im Rahmen der Wirtschaftskrise deutlich zu erhöhen. Die Zusage von Neuseeland der Unterstützung in Höhe von 0,35% des Bruttoszialprodukts müsste aus Shetty's Sicht erhöht werden.

Weiterlesen: UN: Neuseeland soll Hilfe für pazifische Inselstaaten erhöhen

Älteste eineiige Zwillinge leben in Auckland

Die ältesten eineiigen Zwillinge der Welt, Beryl Baguley und Matilda Hanlon, haben in Auckland ihren 100. Geburtstag gefeiert. Beide leben in eigenen Unterkünften und haben gemeinsam ihren Geburtstag gefeiert und dabei auch über ihr Leben gesprochen.

Ein kurzes Video dazu ist auf der Website der BBC abrufbar: http://news.bbc.co.uk/2/hi/in_depth/7954592.stm

Motorrad von Burt Munro bleibt nach Auktion in Neuseeland

Bei einer Auktion klassischer Motorräder wurde ein Motorrad des legendären Burt Munro, das er 1936 mit seinem Freund Duncan Meikle erbaut hat, zum Preis von 71.000 NZ$ verkauft. Der Preis lag weit über der ursprünglichen Schätzungen von 35.000 NZ$.

Großer Applaus kam auf, als feststand, dass ein neuseeländischer Sammler den Zuschlag erhalten hatte und das Motorrad damit in Neuseeland bleibt.

Weiterlesen: Motorrad von Burt Munro bleibt nach Auktion in Neuseeland

Regierung und Air New Zealand erhöhen Marketingausgaben für austr. Touristen um 5 Mio. NZ$

Um der Rezession entgegenzuwirken haben sich Air New Zealand und die neuseeländische Regierung geeinigt, jeweils 2,5 Millionen NZ$ auszugeben, um australische Touristen anzusprechen. John Key, der neben seinem Amt als Ministerpräsident auch für das Ressort Tourismus zuständig ist, begründete diese Maßnahme damit, dass aus Australien 40% der Neuseelandtouristen stammen und bereits kleine Wachstumsraten insgesamt gesehen eine große Wirkung entfalten könnten. Zudem werde Neuseeland durch die Rezession für Australier ein attraktiveres Reiseziel, da Neuseeland durch die räumliche Nähe zu Australien ein relativ preisgünstiges Urlaubsland sei. Mit den 2,5 Millionen NZ$ des neuseeländischen Staates werde das gesamte Budget für den australischen Markt auf insgesamt 11,5 Mio. NZ$ erhöht.

Weiterlesen: Regierung und Air New Zealand erhöhen Marketingausgaben für austr. Touristen um 5 Mio. NZ$

Goto Top